Ägypten - Land der Rätsel

Noch mehr Rätsel als die Pyramiden selbst, gibt die Sphinx auf. Wer genau sie erbaut hat, wessen Gesicht sie zeigt, von wem ihre Nase zerstört wurde und wie ihr genaues Alter ist - all das sind immer noch Geheimnisse, die alle auch weiterhin dazu beitragen, dass die Sphinx die bekannteste Skulptur der Antike ist.

Die Stadt Kairo, die im 7. Jahrhundert erbaut wurde, bietet neben einem pulsierenden Großstadt- und Nachtleben auch interessante islamische Architektur sowie eine schillernde Mischung aus Mittelalter und Moderne.

In der altägyptischen Stadt Luxor, die lange Zeit Hauptstadt und Herz des Landes war, sind noch viele der Statuen und Tempelanlagen erhalten, welche an die Zeit der Pharaonen erinnern. Für eine Reise in den Süden von Ägypten und Kairo sind die Monate von Oktober bis April am besten, denn im Sommer wird es dort oft bis zu 40 Grad heiß. In Alexandria und Sinai hingegen ist es im Winter kühler, darum lohnt sich der Urlaub hier auch im Sommer.